Das Ausstellungsereignis im Herbst

Peter Paul Rubens in Wuppertal

Schon einen Tag vor der offiziellen Eröffnung, hatten KMV-Mitglieder Gelegenheit, im Rahmen einer exklusiven Preview die Meisterwerke zu sehen. Die Ausstellung, die in Kooperation mit dem Koninklijk Museum voor Schone Kunsten in Antwerpen entstand, stellt Rubens‘ politische Ambitionen in Verbindung zu seiner herausragenden Kunst und betrachtet damit das alte Thema Europa aus einem neuen Blickwinkel.  Weitere Informationen finden auf der Webseite zur Ausstellung: www.rubens-ausstellung.de
 
Wenn Sie auch bei der nächsten Preview dabei sein wollen, werden Sie rechtzeitig Mitglied im KMV.
Hier steht wie's geht.

Exklusive Preview für KMV-Mitglieder

Diana_376
Preview der Rubens-Ausstellung für Mitglieder des KMV
rubens_kmvpreview_13_286
Sabine_Schloesser

Das Shop-Team hält
den "Laden" am Laufen

Ehrenamt im KMV: Mitglieder aktiv

Der Museumsshop gehört zum Museum wie die Schwebebahn zu Wuppertal. Es soll sogar Leute geben, die nur wegen der großen Auswahl schöner und hochwertiger Verkaufsartikel ins Museums gehen. Das freut Sabine Schlösser, sie leitet den Shop und ist für das Sortiment verantwortlich, das kunst- und ausstellungsbezogene Artikel und
Geschenkartikel umfasst.
"Inspiration ist wichtig, gemeinsam mit meinen Kolleginnen Sabine Zobel und Dagmar Pärsch gehen wir auf Messen, beobachten Trends oder entwickeln mit Herstellern neue Produkte. Wir suchen Ausgefallenes und Originelles für unsere Kollektion. Eben das was andere nicht anbieten." Und das hat sich herumgesprochen. So ist der Museumsshop auch zum Ziel für Diejenigen geworden, die ein besonders schönes Geschenk
suchen.
das Museum bezogen kann ich nur sagen, es ist Klasse wie unser Team funktioniert. Mit unserem Ehrenamt unterstützen wir das Museum und leisten einen wichtigen Beitrag für die Kulturlandschaft in Wuppertal. Darauf sind wir stolz.
Blick_in_den_Shop
Verkaufsschlager sind seit Jahren Tücher, Modeschmuck und Kunstpostkarten.
 
Der Museumsshop wird vom Kunst- und Museumsverein Wuppertal betrieben. Knapp 50 Damen und ein Herr, alle Mitglieder im KMV,  sind zur Zeit ehrenamtlich für den Shop tätig. Während die Damen im Verkauf arbeiten, Waren annehmen, auszeichnen und dekorieren ist der einzige Mann im Team für die Kunstpostkarten verantwortlich. Für Sabine Schlösser, Sabine Zobel und Dagmar Pärsch ist der Shopalltag fast wie der eines
normalen Einzelhandelsgeschäftes mit  Buchhaltung, Personalwesen, Einkauf und Organisation. Auch Mehrarbeit gehört für Frau Schlösser und ihre beiden Kolleginnen zum Shopalltag, gern am Wochenende und immer dann, wenn große Ausstellungen Besucherströme aus ganz Deutschland ins Von der Heydt locken.
 
Alle Ehrenamtler sind nicht mehr berufstätig und nehmen sich viel Zeit für ihr ehrenamtliches Engagement. Sabine Schlösser zollt ihnen volle Bewunderung: "Auf
Ach ja, da ist ja noch die Kunst... Hat sie ein Lieblingsbild in der Sammlung? "Irgendwie zieht es
mich immer wieder zu Jawlenskys
Mädchen mit den Pfingstrosen. Tolle Farben.Träumt sie? Ist sie verliebt? Was sie wohl denkt?
 
Und woran denkt Sabine Schlösser? Sicher an den Shop, an tolle neue Artikel und an die vielen Kunden, die gern immer wieder kommen.
 
 
Interesse am Ehrenamt im Museumsshop?
Anfragen nimmt Sabine Schlösser gerne entgegen, Telefon 0202/563- 2191. Zuverlässigkeit, Vertrauenswürdigkeit, Höflichkeit, Freundlichkeit und natürlich Teamgeist - sollten die Bewerberinnen und Bewerber mitbringen. Besondere Fähigkeiten oder Kompetenzen sind darüber hinaus nicht erforderlich
Sabine Schlösser ist im
Vorstand zuständig für
den Museumsshop
Blick in den Museumsshop

Fast 50 Mitglieder sind regelmäßig im Einsatz

HeadArtletter_2
Ab Ende September zeigt das Von der Heydt-Museum seine
viel beachtete Sammlung unter einem neuen Aspekt:
"Alte Meister - Von Dürer bis Goya"

 
Etwa 80 Gemälde umfasst die heutige Sammlung "Alter Meister" sowie eine große Anzahl bisher wenig bekannter graphischer Blätter. Die aktuelle Präsentation im 1. Obergeschoss konzentriert sich auf den Bestand an niederländischer Malerei und Graphik und setzt diesen in den kunsthistorischen Zusammenhang. Mit einer Auswahl von Blättern deutscher, spanischer, französischer und italienischer Künstler gewährt sie zugleich einen Einblick in die außerordentlich reiche graphische Sammlung. Gerade in dem Bereich der "Alten Meister" spiegelt sich die bürgerliche Sammeltätigkeit Wuppertaler Persönlichkeiten. Diese erwarben vornehmlich intim wirkende Kunstwerke für die eigenen Privaträume, und gerade das macht heute den besonderen Charakter der Sammlung "Alte Meister" im Von der Heydt-Museum aus.
 
Die Sammlung des Von der Heydt-Museums geht zurück auf engagierte Bürger, die zunächst konservativ sammelten, nämlich Werke des frühen und mittleren 19. Jahrhunderts. Diesen wurden Gemälde des (protestantischen) holländischen 17. Jahrhunderts gegenüber gestellt. Werke der (katholischen) flämischen, italienischen, französischen oder spanischen Barockmalerei und des wohl als allzu "frivol" eingeschätzten 18. Jahrhunderts fanden dagegen zunächst keinen Eingang in die Sammlungen der protestantischen Untertanen Preußens.

Die Sammlung des Von der Heydt-Museums

callot_397

Exkursionen mit dem KMV

Bis Ende des Jahres stehen noch
3 Exkursionen auf der Agenda des Kunst- und Museumsvereins. Unsere Reiseziele sind Essen und Düsseldorf und ganz wichtig! im Oktober dürfen Sie auf keinen Fall die großartige Rubens-Ausstellung im Von der Heydt-Museum verpassen.
 
Ebenfalls im Oktober bieten wir eine Führung durch die Ausstellung "Im Farbenrausch. Munch, Matisse und die Expressionisten" im Folkwang-Museum an.  "100 X Paul Klee". Geschichte der Bilder heißt die Ausstellung im K21 Ständehaus in Düsseldorf, dorthin geht es im November.
 
Termine und alle wichtigen Informationen zur Buchung und Anmeldung lesen Sie hier auf der Webseite unter Exkursionen.
Oder rufen Sie mittwochs und freitags im Büro des KMV an, Telefon 0202/563-2191.
Bonn1_274
Munch_3_274

Der neue alte


Gerechtigkeitsbrunnen

Fast hundert Jahre nach ihrem Entstehen durch den Bildhauer Bernhard Hoetger und 70 Jahre nach ihrer Zerstörung im zweiten Weltkrieg hat die Bronzefigur ihren angestammten Platz wieder eingenommen. Am 24. Juni wurde sie auf dem alten, noch verbliebenen Brunnensockel aufgesetzt und in Anwesenheit von Oberbürgermeister Peter Jung und zahlreichen Gästen feierlich eingeweiht. Nach vielen Jahren hat die Geschichte des Brunnens damit ein gutes Ende gefunden. Zu verdanken ist dies der Initiative von Hans-Joachim Camphausen, der unermüdlich recherchierte, damit die fast vier Meter große Rekonstruktion auch wirklich wieder so aussieht wie früher und dem Kunst- und Museumsverein Wuppertal für die erforderlichen 175.000 €.
Gerbrunnen_253
weitere Fotos
Neu im KMV-Team ist Alida Döring. Sie absolviert ihr freiwilliges soziales Jahr.
Wir sagen Herzlich Willkommen.
Alina_Doering_137
Der KMV bietet eine Reihe von Werken des bergischen Künstlers Gustav Wiethüchter zum Erwerb an. Bei Interesse wenden Sie sich bitte an Dr. Beate Eickhoff im
Von der Heydt-Museum.
 
Tel 0202-5632471
beate.eickhoff@stadt.wuppertal.de

Einen original
Wiethüchter ?