Logo des Kunst- und Museumsverein Wuppertal

Wassily Kandinsky, Murnau Untermarkt,1908; Privatsammlung Deutschland

kunstförderung

hat in Wuppertal Tradition.1866 gründeten Bürgerinnen und Bürger der Stadt den Barmer Kunstverein und 1892 den Elberfelder Museumsverein. Beide Vereine schlossen sich 1946 zum Kunst- und Museumsverein (KMV) zusammen.
mehr erfahren

mitglieder

können regelmäßig die renommierte Sammlung und die Wechselausstellungen im Von der Heydt-Museum besuchen und an attraktiven Veranstaltungen teilnehmen.
mehr erfahren

Begleitprogramm zur Ausstellung "Aus der Zeit gerissen"

Joseph Beuys: Aktionen fotografiert von Ute Klophaus
1965-1986

Konzert: Mystisch - heroisch - gotisch
Freitag, 3. Dezember, jeweils 18.30 Uhr im Foyer.
Einlass ab 18 Uhr

Gesprächsabend: Lothar Schirmer im Gespräch mit Dr. Roland Mönig
Mittwoch, 8. Dezember, 18.30 Uhr
HIER direkt zum Begleitprogramm Beuys/Klophaus anmelden

Begleitprogramm "Brücke und Blauer Reiter"

Vortrag
05. Januar 2022, 18.30 Uhr
Beuys und die Expressionist:innen
Dr. Roland Mönig

Konzert
20. Januar 2022, 20 Uhr
Der bunte Klang
Das Konzert zum Von der Heydt-Musicguide

Jens Düppe–Perkussion
Ketonge– Stimme / Elektronik
Annette Maye– Klarinette / Bassklarinette
Simon Rummel– Harmonium / Kleininstrumente
Radek Stawarz– Geige / Taschengeige / Bratsche
Teilnahme kostenfrei

Vortrag
02. Februar 2022, 18.30 Uhr
Die Frauen im Umkreis von Brücke und Blauer Reiter
Dr. Anna Storm

Lyrik-Performances des Schauspiels Wuppertal
Kooperation zwischen den Wuppertaler Bühnen und dem Von der Heydt-Museum.
Schlüsselwerke expressionistischer Lyrik werden in Live-Performances erlebbar. Auf dem Programm stehen Gedichte von Georg Trakl, Georg Heym, Gottfried Benn, Else Lasker-Schüler und Jakob van Hoddis.
14.Januar / 28.Januar / 18.Februar, jeweils ab 16 Uhr

Vortrag
16. Februar, 18.30 Uhr
Die Liste der „Gottbegnadeten“. Künstler:innen des Nationalsozialismus in der Bundesrepublik
Wolfgang Brauneis, Kurator, Deutsches Historisches Museum Berlin

Sofern nicht anders angegeben werden neben dem regulären Eintrittspreis keine zusätzlichen Kosten erhoben.
Teilnahmeplätze begrenzt. Zur Teilnahme an den Veranstaltungen ist eine Anmeldung erforderlich.